12 Punkte Selbstliebe Checkliste

– Teste dein Selbstliebe Level

selbstliebe checkliste

Du hast bestimmt schon öfter von Selbstliebe gehört oder gelesen und wünschst dir vielleicht mehr davon in deinem Leben. Aber was genau ist eigentlich Selbstliebe? Der Begriff kann leicht missverstanden werden und nach Egoismus, Arroganz oder Selbstverliebtheit klingen.

Dabei hat all das nichts mit Selbstliebe zu tun. Selbstliebe bedeutet auch nicht, sich 24 Stunden am Tag verliebt im Spiegel anzuschauen und nur 100% glücklich über eine Wiese zu hüpfen.

 

Selbstliebe ist so viel mehr. Es bedeutet, dich selbst besser kennen zu lernen, an der Beziehung zu dir selbst zu arbeiten und zu wachsen. Deine Ängste, Wünsche, Träume, Trigger, Prägungen und Überzeugungen kennen zu lernen. Für dich selbst einzustehen und mehr ins Bewusstsein zu kommen.

Selbstliebe bedeutet die BEDINGUNGSLOSE Liebe zu dir selbst wieder herzustellen, die eigentlich dein natürlicher Zustand ist. Bedingungslos bedeutet mit allen Ecken und Kanten, Makeln, angenehmen wie unangenehmen Gefühlen, Erfahrungen und Seiten.

Wenn du dir die Menschen in deinem Leben anschaust, die du liebst, dann erkennst du vielleicht, dass auch sie nicht zu 100% perfekt sind. Auch an diesen Menschen, deiner Familie, deinen Freunden, deinem/deiner PartnerIn, gibt es Seiten, die du vielleicht nicht so angenehm findest. Trotzdem liebst du sie und akzeptierst sie, so wie sie sind.

Und genau darum geht es auch bei Selbstliebe. Dich selbst, dein wahres, einzigartiges Selbst zu lieben und zu akzeptieren, so wie du bist.

 

Die folgenden Punkte bilden eine Selbstliebe Checkliste. Das bedeutet all diese Punkte sind wichtige Bestandteile, um die Beziehung zu dir und deinen Selbstwert zu stärken. Du kannst mit dieser Checkliste herausfinden, auf welchem Selbstliebe Level du dich aktuell befindest.

Wie bei einem Persönlichkeitstest, notierst du dir für jeden Punkt eine Zahl von 0 – 5, je nachdem wie sehr das bereits auf dich zutrifft und du danach handelst. Nimm dir also dein Journal zur Hand, lies dir die Impulse zu jedem Punkt auf der Selbstliebe Checkliste durch und schreibe dir die passende Zahl auf.

0 bedeutet „trifft gar nicht auf mich zu“, 5 bedeutet „trifft voll auf mich zu“. Zähle alle deine Zahlen zusammen und lies am Ende die Auswertung durch! Viel Spaß.

Von einer Skala von 0 – 5, wie sehr trifft die folgende Aussage jeweils auf dich zu:

1) Ich stelle mein eigenes Wohl an erste Stelle, um meine Grenzen zu schützen.

Bei diesem Punkt geht es auf keinen Fall darum, die Gefühle anderer zu ignorieren oder zu übergehen. Aber wenn du das Wohl anderer nur noch über dein eigenes stellst und nicht mehr auf dich selbst schaust, wird es problematisch. Erlaube dir, dich auch mal an erste Stelle zu stellen. Balance is key!

2) Ich kenne meine eigenen Bedürfnisse ganz genau und kann diese auch problemlos einfordern.

Oft wissen wir selbst gar nicht was wir grade brauchen, erwarten aber von anderen, dass sie unsere Wünsche erraten und erfüllen. Oder wir trauen uns nicht unsere Bedürfnisse einzufordern, aus Angst andere vor den Kopf zu stoßen oder gar zu verlieren. Deine eigenen Bedürfnisse glasklar zu kennen und (durch gewaltfreie Kommunikation) einzufordern ist ein elementarer Part für ein zufriedenes Leben. Du selbst trägst die Verantwortung, dich glücklich zu machen.

Hier findest du einen ganzen Blogartikel darüber, wie du deine Bedürfnisse wahrnehmen und einfordern kannst.

3) Ich kann sehr gut Alleine sein.

Klar kannst du dein Leben so gestalten, dass immer irgendwie Menschen um dich rum sind und das Alleine sein meiden. Aber dein Unterbewusstsein wird immer wissen „Ich kann nicht alleine glücklich sein“ und in Abhängigkeit leben. So kommst du nur schwer in Selbstliebe. Wenn du aber tief in dir weißt, dass du auch alleine glücklich sein kannst und ein erfülltes Leben hast, gibt dir das so viel Selbstvertrauen und Unabhängigkeit.

Hier findest du 20 Übungen, um Alleine sein zu lernen.

4) Ich kann gut Nein sagen zu Dingen, die mir nicht gut tun, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben.

Ob es Arbeitskollegen sind, die dir ihre übrigen Aufgaben auf den Tisch legen, die Freundin, die am Wochenende Hilfe beim Streichen braucht oder die Eltern, die wollen, dass man doch endlich nach ihren Vorstellungen lebt. Natürlich ist es wunderbar anderen zu helfen, aber das eigene Wohl ist mindestens genauso wichtig, also sag ruhig öfter mal mit gutem Gewissen Nein und gönn dir die Zeit für dich, die du brauchst!

Hier findest du einen ganzen Blogartikel, wie du Nein sagen lernen kannst.

5) Ich akzeptiere, schätze und liebe meinen kostbaren Körper, so wie er ist.

Dein Körper ist dein Zuhause. Dein Körper ermöglicht dir dein Leben, zu lachen, zu laufen, rennen, sehen, riechen, schmecken, lieben. Du bist zwar nicht NUR dein Körper, aber auch. Du verbringst dein ganzen leben mit deinem Körper. Daher ist es sehr befreiend Frieden zu schließen, ihn als das Wunder, das er ist zu erkennen und dich so wohl in deiner Haut zu fühlen.

Hier findest du viele Tipps und Übungen, um deinen Körper zu akzeptieren.

6) Ich behandle mich selbst so wie meine/n beste/n Freund/in.

Was würdest du einer geliebten Person sagen, wenn sie einen Fehler gemacht hat? Wenn sie sich nicht gut fühlt, zugenommen hat, gescheitert ist oder unproduktiv war? Reflektiere unbedingt im Alltag, wie du mit dir selbst spricht und ob es dem ähnelt, wie du mit anderen sprechen würdest. Du selbst darfst dich auch mit Liebe, Güte, Geduld und tröstenden Worten behandeln.

7) Ich kenne meinen eigenen Wert und mache diesen nicht von äußeren Einflüssen abhängig. .

Du bist immer wertvoll und du bist immer genug. Egal wie viel Geld du hast, wie viele Freunde, wie andere dich behandeln oder behandelt haben. Egal wie du aussiehst, welche Fehler du gemacht hast oder wie dein Leben aussieht. Erkennst du deinen Wert, unabhängig von äußeren Einflüssen, anderen Menschen oder Ereignissen? Du hast oder tust nicht. DU BIST. 

8) Ich nehme mir bewusst Zeit für mich und habe eine wunderbare Me - Time Routine.

So wie du dich darauf freust dir eine schöne Zeit mit einer Person, die du liebst zu machen, sollte es auch mit dir selbst sein. Weißt du was dir nach einem stressigen Tag gut tut? Nimmst du dir bewusst Zeit nur für dich? Die Beziehung zu dir selbst profitiert so sehr von solchen Momenten. Und Me Time muss nicht bedeuten mit Kerzen in der Badewanne zu liegen. Egal was es ist, Hauptsache es tut dir gut!

9) Ich höre auf meinen Körper und gönne mir ausreichend Ruhe.

Vielleicht bist du auch jemand, der sich schnell mal unter Druck setzt und hohe Erwartungen an sich selbst hat. Gedanken wie: „Ich sollte eigentlich mehr tun“ kommen dann auf. Mehr Sport, mehr Produktivität, mehr Arbeit, mehr für andere da sein, mehr, mehr, mehr. Du tust aber schon genug! Hör auf deinen Körper, behandle dich liebevoll und gönne dir auch ausreichend Schlaf, Entspannung und Ruhephasen.

10) Ich lasse nur Menschen in mein Leben, die mir wirklich gut tun.

Du wirst nicht evrmeiden können, dass auch unangenehme Menschen in dein Leben treten. Was du aber beeinflussen kannst ist, wen du in dein Leben lässt und wie weit. Bist du bereit Menschen auch aus deinem Leben fernzuhalten, die dir nicht gut tun? Das ist total okay. Auch wenn es Familie oder eigentlich Freunde sind. Du hast immer das Recht, nein zu sagen und musst keine Zeit mit jemandem verbringen, der dich nicht gut tut.

11) Ich frage gerne andere nach Hilfe, wenn ich nicht weiter komme.

Es wird immer Situationen geben in denen du Hilfe, Unterstützung oder Ratschläge brauchst. Oft steht uns aber der Stolz im Weg oder wir verbinden es mit Schwäche, wenn wir Hilfe benötigen. Wenn du voll in der Selbstliebe bist, dann bist du es dir auch selbst wert, Hilfe zu bekommen und andere darum zu bitten.

12) Ich lasse Erwartungen von außen und von mir selbst los und gehe meinen eigenen, individuellen Weg.

In der Welt in der wir leben gibt es ziemlich genaue Vorstellungen davon, wie die Dinge laufen „müssen“. Wie und was wir mit unserer Zeit tun, welche Arbeit, welchen Lauf das Leben nehmen sollte. Worauf wir Wert legen, wann und wie wir eine Familie gründen und sogar wie wir aussehen sollen. Die vielen Erwartungen mögen vielleicht da sein, aber wie du mit ihnen umgehst kannst du selbst steuern. Lass los und lebe DEIN Leben, so wie es für DICH richtig ist.

Auswertung

Rechne nun die Punkte zusammen, die du jeweils für die Aussagen aufgeschrieben hast. Die Summe ergibt dann dein aktuellen SELF LOVE LEVEL.

0 – 20: SELF LOVE LEVEL 1

Wie schön, dass du hier bist und dir die Zeit für die Checkliste genommen hast! Aktuell scheint es in deinem Leben, bezogen auf Selbstliebe, vielleicht noch die ein oder andere Stellschraube zu geben. Aber weißt du was: Das ist völlig okay! Hätte ich diesen Test vor ein paar Jahren gemacht, wäre das Ergebnis wahrscheinlich bei -20 gelandet. Es ist okay, wenn es dir noch schwer fällt Grenzen zu setzen, dich selbst zu akzeptieren oder deine Bedürfnisse zu kennen. Du kannst do stolz auf dich sein, dass du hier bist und bereits die Reise zu einer erfüllten Beziehung zu dir selbst und mehr innerem Frieden auf dich genommen hast. Das ist der aller wichtigste Schritt also herzlichen Glückwunsch dafür! Hier auf dem Blog findest du noch viele weitere Blogartikel, die dir bestimmt weiter helfen werden. 

21–40: SELF LOVE LEVEL 2

Welcome in Level 2! Ich freue mich so für dich, dass du schon auf dem Selbstliebe Weg bist und anscheinend schon erfolgreich an der Beziehung zu dir selbst arbeitest. Sich selbst gut zu behandeln, für sich ein zu stehen und auf das eigene Wohl zu achten ist so wertvoll, das machst du toll! Das ist die Grundlage für ein erfülltes Leben und vieles mehr! Bleib also unbedingt dran, auch wenn die Reise und dein Wachstum Höhen und Tiefen hat, das ist ganz normal. Ich schicke dir ganz viel Kraft und Liebe für alles was kommt.

41–60: SELF LOVE LEVEL 3

WOW, hello auf Level 3! Du kennst deinen eigenen Wert, kannst Grenzen setzen, für dich selbst einstehen und hast ein starkes Vertrauen zu dir. Das ist so wundervoll und ich freue mich riesig für dich. Egal ob dein Weg leicht oder schwer war, um hierher zu kommen – Du kannst so stolz auf dich sein! Die Reise zu dir selbst und das damit verbundene Wachstum endet zwar nie, aber du hast eine wunderbare und kostbare Grundlage für alles was kommt. Ich wünsche dir nur das Beste für deinen Weg!

Ich hoffe sehr, dass der Blogartikel dir gefallen hat und die Checkliste dir Klarheit darüber gibt, was Selbstliebe wirklich bedeutet.

Auf welchem Level befindest du dich aktuell? Schreib mir unbedingt mal in die Kommentare oder melde dich auf Instagram oder Facebook bei mir! Ich freue mich von dir zu hören.

Deine Caro

Lust auf mehr Selbstreflektion ?

Selbstliebe Journaling

Hol dir jetzt deinen Selbstliebe Journaling Guide!

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar