Vegane Bounty Riegel

- einfach und gesund mit nur 5 Zutaten

Vegane Bounty Riegel

Ich liebe einfach Süßigkeiten! Komplett auf Süßes zu verzichten ist für mich undenkbar und je mehr ich es mir verbieten würde, desto mehr habe ich Lust darauf.

Da ich aber trotzdem meinem Körper etwas Gutes tun und nicht zu viel raffinierten Zucker essen möchte, müssen natürlich gesunde Alternativen her. Und grade seit ich auch überwiegend vegan esse, ist selber machen sowieso die beste Möglichkeit.

Vegane Bounty Riegel wie diese sind da eine super leckere Möglichkeit für einen kleinen Snack zwischendurch oder einen gesunden Nachtisch abends auf der Couch.

Zuckerfrei

_______________________________________________________________________________________

Die Veganen Bounty Riegel sind wie alle meine Rezepte natürlich ohne raffinierten Zucker. Da die Kokosnuss selbst aber relativ geschmacksneutral bzw. selbst nicht sehr süß ist, kann meiner Meinung nach noch ein bisschen Süße dran.

Ich diesem Rezept habe ich – passend – Kokosblütensirup verwendet. Das ist zwar auch eine Form von Zucker, aber ich bin immer ein Fan davon Zutaten, die so natürlich und so nährstoffreich wie möglich sind zu verwenden. Raffinierter Zucker hat dadurch, dass er sehr stark verarbeitet ist so gut wie gar keine Nährstoffe mehr.

Alternativen wie Datteln, Früchte oder Kokosblütenzucker/-sirup sind viel natürlicher und enthalten mehr wertvolle Nährstoffe. Kokosblütensirup enthält zum Beispiel Eisen, Magnesium, Zink und Kalium und hat einen niedrigen glykämischen Index von 35 (zum Vergleich: GI von Rohrzucker liegt bei 73).

Vegane Bounty Riegel

Gesunde Kokosnuss

_______________________________________________________________________________________

Die Kokosnuss ist nicht nur lecker, sondern auch sehr vielseitig und gesund. Ist es nicht toll, dass man aus derselben Frucht ein scharfes Curry und gleichzeitig einen süßen Snack machen kann? Die Kokosmilch, die wir in diesem Rezept auch verwenden beinhaltet außerdem viele Vitamine und Mineralstoffe wie Kalium, Natrium, Eisen und Magnesium, Vitamin C, B1, B2, B3, B4, B6 und Vitamin E – WOW!

Noch eine Anmerkung zum Rezept: Ich habe hierfür nur den cremigen Teil der Kokosmilch verwendet, der sich in den Dosen oft von alleine absetzt. Wenn ihr eine andere Kokosmilch habt, wo sich der cremige Teil nicht so eindeutig abhebt dann stellt die Packung gerne vor Gebrauch für 1-2 Stunden in den Kühlschrank und schaut, dass ihr die vollfett Variante nutzt. Versucht dann einfach den cremigeren, weißen Part von der Milch abzuschöpfen und das wässrige anderweitig zu verwenden.

Nur 5 Zutaten

_______________________________________________________________________________________

Das Tollste ist – du brauchst für diese Veganen Bounty Riegel nur 5 Zutaten und keine davon ist extrem außergewöhnlich. Vielleicht hast du ein paar davon sogar schon zuhause. Schnelle, unkomplizierte Rezepte sind meine Liebsten! Das Rezept kannst du ganz leicht auch mal unter der Woche oder am Sonntagnachmittag machen.

Vegane Bounty Riegel

Dieses Rezept ist

  • Vegan
  • Glutenfrei
  • Frei von raffiniertem Zucker
  • Ein gesunder Snack
  • Eine Alternative zu regulären Süßigkeiten
  • Schnell gemacht mit wenigen Zutaten

Zutaten für ca. 8 Stück Vegane Bounty Riegel:

  • 200ml Kokosnussmilch
  • 100gr Kokosnuss Flocken
  • 2 EL Kokosblütensirup
  • 1 Prise Salz
  • 60gr dunkle Schokolade (mind. 75% Kakaoanteil)

Zubereitung:

  • Stelle die Kokosmilch 1-2 Stunden in den Kühlschrank bevor du beginnst
  • Vermische in einer Schüssel die Kokosflocken, Salz, Kokosblütensirup und nur den cremigen Teil der Kokosmilch (Anmerkung oben im Text) zu einer gleichmäßigen Masse
  • Verteile die Masse gleichmäßig auf einem Teller, drücke sie gut fest und stelle sie für 1 Stunde in die Gefriertruhe
  • Nimm es heraus und zerteile die Masse in Riegel, sie sollte nun schnittfest sein
  • Lass die Schokolade schmelzen und bedecke die Riegel vollständig mit Schokolade
  • Bespanne einen Teller mit Frischhaltefolie, lege die in Schokolade gehüllte Riegel darauf und stelle das Ganze noch einmal für eine Stunde in den Kühlschrank
  • Lass es dir schmecken! 🙂

Ich hoffe sehr, dass dir mein Rezept gut schmeckt! Ich freue mich immer sehr über Feedback, also schreib mir gerne hier einen Kommentar oder natürlich auch eine Mail. Du kannst auch auf meinem Instagram Kanal vorbeischauen und mir dort immer gerne eine Nachricht schicken oder mir deine Bounty Riegel zeigen! 🙂 

Wie hat’s dir geschmeckt? 

Deine Caro

Vegane Bounty Riegel
Vegane Bounty Riegel

Schreibe einen Kommentar